IG Rennen 14.11.2014

Wieder einmal stand ein IG Rennabend an. Da es ja Mitte November schon früh dunkel wird und wir ja aus Köln vom Büro aus anreisten, kamen wir etwas später an. Dabei sollte heute ein besonderer Tag sein, denn wir hatten zwei „örtlich nah“ wohnende Gäste. Udo und sein Schwiegersohn Daniel waren der Einladung gefolgt. Es hatte in der Vergangenheit ein wenig Ausdauer gefordert, denn es kam immer etwas dazwischen und am 14. November ging es dann ganz schnell und wir freuten uns.

Der BMW Z4 GT3 von Schubert Motorsport - 24h Dubai 2013
Der BMW Z4 GT3 von Schubert Motorsport – 24h Dubai 2013

Nachdem nun auch Jörg und Stephan eingetroffen waren, würde das Training angesetzt. Kurz nach Beginn des freien Trainings erschienen Udo und Daniel. Das Interesse galt natürlich dem Raum, der Bahn und der verbauten Technik.

In der Trainings Phase konnte auch jeder die Leistungsfähigkeit des neuen „BMW Z4 GT3“ aus dem Hause Carrera als D1:32 Fahrzeug bestaunen. Ob es einer der Konkurrenten zu den Spitzenreitern wird… die Frage wird offen bleiben…

Stephan, Kerstin, Udo und Daniel beim Training.
Stephan, Kerstin, Udo und Daniel beim Training.

 

Udo und Daniel hatten nicht viel Zeit und sollten gleich „in der harten Schule“ die „Grüne Hölle RSK“ fürchten lernen. So entschlossen wir uns, nach 20 min. freien Trainings das erste Rennen anzusetzen. Da wir nun insgesamt 7 Piloten waren, übernahm einer der IG Mitglieder die Rennleitung.

 

Rennen 1:

 

Im ersten Rennen trat Udo und Daniel jeweils mit einem McLaren M20 an, Jörg mit dem Porsche 911 GTR RSR „Haribo Racing“, Kerstin mit dem Porsche 911 GT3 RSR „Falken“, Stephan mit dem Aston Martin V12 Vantage GT3 und Kai mit dem schwarzen BMW M3 DTM.

Das Rennen:

In der ersten Phase konnten sich der BMW und der Aston von dicht folgenden Feld etwas absetzen. Beide Porsche schlossen aber sehr nah auf während die McLaren M20 doch etwas zurück fielen.

Kai freut sich über den grandiosen Sieg.
Kai freut sich über den grandiosen Sieg.

 

Nach dem ersten Drittel ließen die Reifen beim Aston so nach, dass dieser das Tempo des BMW nicht mehr halten konnte und viel zurück, um somit in den Zweikampf der beiden Porsche zu kommen, wobei hier der Falken Porsche dominant war.

Das letzte Dritte konnte der Falken Porsche den Vorsprung des BMW noch etwas abbauen, es reichte aber nicht und so gewann der BMW, vor dem Falken Porsche und dem Aston, während sich der Haribo Porsche noch vor den McLaren behaupten konnte.


Datum/Uhrzeit Fahrer Fahrzeug Runden Gesamtzeit (min:sec) Beste Runde (sec) Platz
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
14.11.2014 20:44 -- / -- K. Herrmann -- / -- BMW M3 DTM -- / -- 75 -- / -- 21:30,549 -- / -- 12,854 -- / -- 1
14.11.2014 20:44 -- / -- K. Krangemann -- / -- Porsche GT3 RSR No.17 -- / -- 72 -- / -- 21:26,393 -- / -- 13,408 -- / -- 2
14.11.2014 20:44 -- / -- Stephan Aston -- / -- Martin V12 Vantage GT3 -- / -- 71 -- / -- 21:27,325 5,008 -- / -- 3
14.11.2014 20:44 -- / -- Jörg Lemmer -- / -- Porsche GT3 No. 8 -- / -- 66 -- / -- -- / -- 21:05,401 -- / -- 13,327 -- / -- 4
14.11.2014 20:44 -- / -- Udo  -- / -- McLaren M20 -- / -- 64 -- / -- 20:55,381 -- / -- 13,450 -- / -- 5
14.11.2014 20:44 -- / -- Daniel  -- / -- McLaren M20 -- / -- 64 -- / -- 21:06,974 -- / -- 14,713 -- / -- 6

 

Rennen 2:

 

Es wurde nun eine kleine Pause, mit einigen Gesprächen, Reifenbetrachtung und technischer Wartung verbracht. Auch mussten kurz einige kleinere Schienenstücke wieder etwas „aneinander gerückt“ werden. Es ging nach einer kurzen Pause dann aber in dass zweite Rennen wo die Rennleitung noch einmal getauscht wurde.

 

Im zweiten Rennen trat Udo mit einem McLaren M20 an und Daniel stieg auf den KTM X-Bow, Jörg blieb beim Porsche 911 GTR RSR „Haribo Racing“, Kerstin blieb ebenfalls beim Porsche 911 GT3 RSR „Falken“, Stephan blieb auch beim Aston Martin V12 Vantage GT3 und Falki trat mit dem Audi A5 DTM an.

 

Das Rennen:

Der Audi, Falke Porsche und der Aston setzen sich nach den ersten Runden ab, während der KTM X-Bow doch im Karussell seine Schwierigkeiten hatte.

Nach dem ersten Drittel kam es zum Zweikampf im Mittelfeld in dem der Haribo Porsche sich harte Kopf an Kopf Fight’s mit dem Verfolger Udo im McLaren M20 aber auch mit dem zu jagendem Aston hin gab. Der Falken Porsche setzte dem Audi nach, schaffte es aber nicht den zu Beginn bestehenden Vorsprung abzubauen.

Nach einiger Zeit gewann der Aston seine Anschluss an die Führung und der Falken Porsche viel in’s Mittelfeld zurück. Später stellte sich ein Fehler in der Einspritzanlage heraus.

Letztendlich konnte der Audi einen Start-Ziel Sieg einfahren, gefolgt vom Aston, den beiden Porsche und dem McLaren M20 und dem KTM X-Bow.

Datum/Uhrzeit     Fahrer         Fahrzeug                Runden  Gesamtzeit (min:sec)  Beste Runde (sec)  Platz
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
14.11.2014 21:51 -- / -- Daniel   -- / --       KTM X-Bow       -- / --         61     -- / -- 20:12,610      -- / --        14,083       -- / --       6
14.11.2014 21:51-- / --   Udo       -- / --      McLaren M20     -- / --         69      -- / -- 20:13,302       -- / --       13,726       -- / --       5
14.11.2014 21:51-- / --   K. Krangemann -- / -- Porsche GT3 RSR No.17 -- / --   71      -- / -- 20:09,655       -- / --       13,474      -- / --        4
14.11.2014 21:51-- / --   Jörg Lemmer  -- / --   Porsche GT3 No. 8 Jörg -- / -- 73      -- / -- 20:25,390       -- / --       13,397      -- / --        3
14.11.2014 21:51-- / --   Stephan    -- / --     BMW McLaren F1      -- / --     73      -- / -- 20:12,933       -- / --       13,141      -- / --        2
14.11.2014 21:51-- / --   B. Falkenhain -- / -- Audi A5 DTM        -- / --      75      -- / -- 20:32,605      -- / --        13,300        -- / --      1

 

Erneut gab es eine kleine Pause… Essen, Trinken und Kaffee machten die Runde. Da es bereits spät war, wollten doch alle das dritte Rennen antreten.

 

Rennen 3:

 

Im letzten Rennen gestaltete sich das Fahrerfeld und die Fahrzeige etwas anders. Im dritten Rennen trat Udo erneut mit dem McLaren M20 an und Daniel übernahm den Falken Porsche 911, Jörg blieb beim Porsche 911 GTR RSR „Haribo Racing“, Kai trat mit dem schwarzen BMW M3 DTM an, Stephan übernahm den Warsteiner Porsche 956 KH und Falki trat mit dem Aston Martin V12 Vantage GT3 an.

 

Das Rennen:

BMW M3, Porsche 956 KH und Aston setzten sich an die Spitze, wobei der Aston die Geschwindigkeit des BMW M3 nicht lange halten konnte und die Porsche 956 KH (SlotIt) die Führung übernahm.

Während der Aston mit technischen Problemen zu kämpfen hatte, musste der Falken Porsche wegen Motorschadens in der 27 Runde die Box ansteuern. Eine Gewisse Zeit entwickelte sich Kopf an Kopf rennen zwischen Porsche 956 KH, Aston Marten und BMW M3, wobei BMW M3 und Porsche 956 klar die Favoriten waren.

Mit einem sicheren Vorsprung fuhr der Porsche 956 KH den Sieg ein, danach folgte der Ihm recht gefährlich werdende BMW M3 DTM, dann der Aston, Haribo Porsche und McLaren M20.

 

Datum/Uhrzeit     Fahrer         Fahrzeug                  Runden  Gesamtzeit (min:sec)  Beste Runde (sec)  Platz
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
14.11.2014 22:58  -- / --  Daniel     -- / --      Porsche 911 GT3 RSR    -- / --     27    -- / --    09:55,937     -- / --          13,889       -- / --        6
14.11.2014 22:58  -- / --  Udo        -- / --      McLaren M20             -- / --    67    -- / --    21:28,556     -- / --          13,221       -- / --        5
14.11.2014 22:58  -- / --  Jörg Lemmer   -- / --   Porsche GT3 No. 8 Jörg   -- / --   68    -- / --    21:25,830     -- / --          13,495       -- / --        4
14.11.2014 22:58  -- / --  B. Falkenhain  -- / --  Aston Martin V12 Vantage  -- / --  69    -- / --    21:28,340     -- / --          12,897       -- / --        3
14.11.2014 22:58  -- / --  K. Herrmann   -- / --   BMW M3 DTM No. 7 KH     -- / --    73    -- / --    21:27,860     -- / --          13,060      -- / --         2
14.11.2014 22:58  -- / --  Stephan      -- / --    Porsche 956 KH "Warstein"  -- / --  75   -- / --     21:29,498     -- / --          12,127      -- / --         1

 

 

Insgesamt war es ein sehr angenehmer, fröhlicher, spannender und abwechslungsreicher Abend. Wir bedanken uns auch bei Udo und Daniel, dass Sie uns als Gruppe so genommen haben wie wir sind und wir gemeinsam einige schöne Rennen fahren konnten.

Leider waren wir alle sehr müde und waren nach den 3 Rennen wirklich sehr müde und verzichteten auf ein viertes Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.